Kirchliche Nachrichten

Allgemeine Mitteilungen St. Martin/ St. Sebastian      

Absage Gemeindefest - stattdessen Kuchenverkauf
Da die Situation der Corona-Pandemie noch zu ungewiss in die Zukunft blicken lässt und die Vorbereitungen für unser beliebtes Gemeindefest einen gewissen Vorlauf brauchen, haben wir uns entschieden, das Fest erneut abzusagen.
Stattdessen möchten wir im St. Ida-Haus einen Kuchenverkauf veranstalten, zu dem wir
Sie alle herzlichst um Kuchenspenden bitten (bitte mit Zutatenliste und wenn möglich
bereits aufgeschnitten).
Der Kuchenverkauf findet im Anschluss an den 10:45 Uhr Gottesdienst am Sonntag, den 13.06.2021 statt. Sie haben die Möglichkeit bis 14 Uhr Kuchen zu kaufen.
Ihre Kuchenspenden nehmen wir gerne ab 10 Uhr entgegen. Allen Spendern:innen schon jetzt ein herzliches Vergelt’s Gott!
Der Erlös kommt der Renovierung unserer Kirche St. Sebastian zu Gute.
Im nächsten Jahr möchten wir wieder gemeinsam mit Ihnen in Beutelreusch unser Gemeindefest feiern.
Bleiben Sie gesund!
Kath. Kirchengemeinde Oberkirchberg

 

Innen- und Außensanierung
der Pfarrkirche St. Sebastian, in Oberkirchberg

Die Arbeiten des ersten Bauabschnitts, welche die Dachgebälksanierung, Dachdeckung, Außensanierung und den Blitzschutz umfassen, sind fast abgeschlossen. Im Zuge des ersten Bauabschnitts wurden die elektrische Fensterbelüftungsanlage bereits montiert und die Kirchendecke samt dem Chorraum restauriert.
Die Ausführungen für die Gewerke des zweiten Bauabschnitts, wie z. B. Heizung, Elektro, Sicherheitstechnik, Raumbeleuchtung, Schreiner- und Wandreinigungsarbeiten, Restaurierung der Figuren und Bilder, sind bereits aufgenommen worden.
Auf Anraten von Herrn Weihbischof Dr. Gerhard Schneider, der im Bischöflichen Ordinariat Rottenburg unter anderem auch für die Liturgie mit Kunst und Kirchenmusik zuständig ist, haben wir einen Realisierungswettbewerb für die künstlerische Gestaltung der liturgischen Orte (z. B. Altar und Ambo) und der dazugehörigen Einrichtungen initiiert.
Im Vorfeld hat bereits Herr Bischof Dr. Gebhard Fürst zugesagt, die Altarweihe am Sonntag, dem 28. November 2021, vorzunehmen.
Nähere Informationen zur Kirchensanierung finden Sie im Internet unter dem Link:
https://www.st-sebastian-oberkirchberg.de/index.php/eindruecke/kirchengebaeude
Für weitere Auskünfte stehen der Kirchengemeinderat und ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihr Pfarrer Jochen Boos zusammen mit dem Kirchengemeinderat

 


Sitzung des Kirchengemeinderates

St. Sebastian, Oberkirchberg
am Donnerstag, 17.06.2021 um 19.00 Uhr, Kirche St.Sebastian
mit folgenden Haupttagesordungspunkten:

  • Renovierung Kirche
  • Gestaltung Chorraum
  • Informationen aus Ausschüssen und der Gemeinde

gez.                                                 gewählter Vorsitzender
Pfarrer Jochen Boos                     Stefan Högg

 

Du führst mich hinaus ins Weite – eine hochspannende Reise!
Im Herbst starteten erwartungsfroh 12 Kinder auf ihrem Weg zur Erstkommunion. Schülergottesdienste, ein Eröffnungsgottesdienst mit Familien im Pfarrhof – und dann schlugen zweite und dritte Welle zu. Was tun? Abwarten und Brot backen. Ostern feiern. Und dann endlich: Weg-Gottesdienste draußen, miteinander Brot und Leben teilen, bei Sturm, Sonne, Regen, Kälte, Wärme, Glockenläuten, Insektensummen  – abhalten konnte uns nichts mehr.
Und jetzt, yeah, feiern wir im großen Stil. Am Sonntag, 20. Juni werden folgende unerschrockene Kinder vom Brot des Lebens kosten:
Lea Baumann
Philipp Brandenburg
Matteo Crisafulli
Elias Gansert
Julian Gräter
Bianca Günzer
Leonie Haas
Theresa Häussler
Lena Koch
Emily Layer
Anton Natzke
Ben Richter

Eine Gruppe von Halina wird uns den Tag musikalisch versüßen. Dafür vielen Dank! Außerdem werden wir im 11-Uhr-Gottesdienst vom Gehörlosenseelsorger, Herrn Diakon Karl-Josef Arnold, dolmetschende Unterstützung haben. Auch dafür Danke!

Und wer hat die Kinder auf ihrem Abenteuer begleitet?
Das waren Frau Stefanie Haas, Frau Rebecca Koch, Frau Linda Layer und Frau Christiane Richter.
Ihnen für Ihren Wagemut, Ihre Zeit und Kreativität vielen, vielen Dank.
In Vorfreude: Adelheid Bläsi

 

Ein JA!hr zur Schöpfung
Frustriert, mutlos und erschöpft von Corona? Dann machen Sie mit beim Jahr zur Schöpfung!
Wir haben uns zum Ziel gesetzt, hier vor Ort Zeichen gegen Klimawandel, Artensterben und überhaupt gegen Pessimismus zu setzen.
Die Kirchengemeinde St. Martin Unterkirchberg hat dazu einen Topf aus Spendenmitteln eingerichtet. Damit können auf dem Gebiet der Seelsorgeeinheit Iller-Weihung Vorhaben gefördert werden, die die Bewahrung der Schöpfung zum Ziel haben, d.h. direkt oder indirekt zum Erhalt der Artenvielfalt oder zur Bewahrung schützenswerter Lebensräume beitragen. Das können z.B. die Anlage einer Hecke sein, das Pflanzen von Bäumen, die ökologische Aufwertung eines Gewässers oder die nachhaltige Säuberung einer Landschaft. Weitere gewünschte und förderfähige Aspekte sind in diesem Zusammenhang die Stärkung der Gemeinschaft und des Zusammenhalts der Gesellschaft. Aber auch Projekte mit indirekter Wirkung sind förderfähig, beispielsweise eine Kampagne zur Sensibilisierung für das Thema.
Wir freuen uns auf zahlreiche gute Ideen! Nähere Informationen zur Beantragung finden Sie auf unserer Webseite: https://www.st-martin-unterkirchberg.de/

 

 

Kirchenchronik – 500 Jahre St.Martin wieder erhältlich
Wie bereits letztes Jahr informiert, ist die Chronik zum 500-jährigen Jubiläum von St.Martin nun wieder erhältlich. Sie kann während der Öffnungszeiten im Pfarrbüro erworben werden. Der Preis liegt bei 20€.

 

 

  
Seelsorgeeinheit

 

Liebe Gemeindemitglieder,
wir freuen uns, dass wir Julia Langendorf, als Mitarbeiterin für unsere Jugend – und junge Erwachsenenbegleitung begrüßen dürfen.

Ein herzliches Hallo,
mein Name ist Julia Langendorf und ich darf ab 01. Juni die SE Iller-Weihung mit einer 25% Profilstelle „Arbeit mit jungen Erwachsenen“ bereichern und ein Teil davon wird sein, junge Erwachsene zu begleiten, zu beraten und zu unterstützen.
An dieser Stelle ein paar Worte zu mir. Ich bin Julia Langendorf, Sozialpädagogin und wohne in Ulm.  Seit 2018 bin ich als Jugendreferentin beim Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Ehingen-Ulm tätig. Dort bin ich für die Jugend(verbands-)arbeit des ganzen Dekanats zuständig. Die Schwerpunkte des BDKJ liegen in der Ausbildung junger Menschen der Gemeinden sowie der Freizeitengestaltung. Außerdem nehme ich in Gremien des Dekanats sowie kommunalen Gremien die Stimmen der Jugendlichen wahr und vertrete deren Interessen.
Nun öffnet sich eine neue Tür. Für die kommende Zeit möchte ich zusätzlich schwerpunktmäßig mit jungen Erwachsenen arbeiten. Ich bin überzeugt davon, dass unsere Kirche ein Ort für den Nächsten und die Nächste ist und sein soll. Deshalb möchte ich jungen Menschen einen Wohlfühlort in unserer Kirche anbieten. Es soll ein Ort und Raum für Heimat sein, ein Ort um sich auszutauschen, die Möglichkeit für kritische Fragen oder die eigene Meinung zu hinterfragen. Zeit zum Quatschen und die eigene Spiritualität zu finden und zu leben. Gemeinsam mit Euch möchte ich Begegnung erleben und vor allem gestalten.
Ich habe große Lust Sie und Euch in der SE kennenzulernen, mit Euch das Projekt „junge_erwachsene_illerweihung“ zu starten und freue mich die ersten Gesichter in den Begrüßungsgottesdiensten zu treffen.
Liebe Grüße
Julia Langendorf

Begrüßungsgottesdienste mit Julia Langendorf:
Steinberg                    13.06.     9.00 Uhr
Hüttisheim                 13.06.    10.45 Uhr
Staig                           27.06.    10.45 Uhr

 

 

Beerdigungsdienst ausgesetzt zugunsten der Kommunionvorbereitung
Gern begleite ich Trauernde. Aber derzeit warten auch 69 Kommunionkinder darauf, intensiv durch eine abenteuerliche Zeit begleitet zu werden. Deshalb bin ich bis mindestens Juni nicht im Beerdigungsdienst tätig. Die Kollegen übernehmen das dankenswerterweise mit.
Adelheid Bläsi

 

Zeit für Gemeinschaft (communio): Erstkommunionsaison startet!
„Du führst uns hinaus ins Weite“ – ja, aber jetzt wärs auch mal gut, es würde was zu essen geben. Wir haben auf Wiesen, in (Pfarr-)Höfen, Aussegnungshallen, Pavillons, Kirchen gefeiert und auch Brot geteilt. Wir haben erlebt, wir sind echte Kum-pels Gottes, Cum-pane nämlich. Jetzt sind wir hungrig auf das Stückchen Brot, in dem wir die ganze Geschichte Gottes mit den Menschen schmecken werden.
Dieses Mahl feiern wir:
Am Samstag, 19. Juni, 9.15 Uhr und 11 Uhr mit den Kindern des Jahrgangs 2020
aus Staig und Steinberg.

Am Sonntag, 20. Juni, 9.15 Uhr und 11 Uhr mit den Kindern des Jahrgangs 2021
aus Unterkirchberg.

Am Samstag, 3. Juni, 10 Uhr mit den Kindern aus Oberkirchberg.
Am Sonntag, 4. Juli um 9.30 Uhr und um 11.30 Uhr mit den Kindern
aus Schnürpflingen
.
Am Samstag, 17. Juli um 9 Uhr und 11 Uhr mit den Kindern des Jahrgangs 2021
aus Staig und Steinberg.

Am Sonntag, den 18. Juli um 9 Uhr mit den Kindern aus Hüttisheim und 2 Kindern
aus Schnürpflingen.

Um 11 Uhr mit den Kindern des Jahrgangs 2020 aus Unterkirchberg.

Alle Gottesdienste feiern wir in der Kirche Mariä Himmelfahrt in Staig. Danke an die Kirchengemeinde Staig, die uns ihren weiten Kirchenraum zur Verfügung stellt!

Wir bitten die Christen und Christinnen aus nah und fern, im Gebet mit diesen Kindern verbunden zu sein. Sie sollen sich getragen wissen von einer Gemeinschaft der Glaubenden!
Für die Erstkommunionkatechese: Adelheid Bläsi

 

Weihwasser in der Kirche
In den Kirchen stehen für Sie gesegnete Weihwasserfläschchen zum Mitnehmen bereit.

 

Taufe Ihres Kindes – Haustaufe
Wenn Sie eine Taufe wünschen, so sind Pfarrer Baumann und Pfarrer Boos gerne bereit bei Ihnen zu Hause Ihr Kind zu taufen.
Bitte rufen Sie uns an:
Pfarrer Baumann: 07346/923935
Pfarrer Boos: 07346/9649820
Gerne können Sie mit Pfarrer Boos auch eine Taufe im Freien -Pfarrgarten Unterkirchberg- vereinbaren.
Nach der Terminvereinbarung erfolgt die Anmeldung über das jeweilige Pfarrbüro.

 

Haus- und Krankenkommunion durch ehrenamtliche Überbringer/innen sind unter Einhaltung einiger Infektionsschutzmaßnahmen möglich
Diese Maßnahmen wurden den Überbringern mitgeteilt.
Die Hostien für die häusliche Kommunionfeier können - so wie auch bisher schon - bei den Wochenendgottesdiensten mitgenommen werden.
Bei Besuchen von Alters- und Ehejubiläen sind wir noch zurückhaltend. Wir rufen Sie zuvor an und besprechen den Besuch mit Ihnen.
Rufen Sie beim Wunsch nach Krankensalbung bitte bei Pfr. Baumann oder Pfr. Boos an.
Wir danken allen für Ihre Geduld und für gegenseitige Rücksichtnahme.
Mögen Sie auch weiterhin die Nähe und den Beistand Gottes spüren und erfahren dürfen – sowohl in der Kraft des Gebetes als auch in der Begleitung und Hilfe durch Mitmenschen.

Seien Sie gut behütet und gesegnet!
E. Baumann, Pfr.

 


Katholische öffentliche Bücherei Oberkirchberg im St. Ida-Haus

bücherei       

Liebe Leserinnen und Leser,

optimistisch schauen wir auf die nächsten Wochen und die hoffentlich weiter sinkenden Inzidenzzahlen im Alb-Donau-Kreis.

Ab Dienstag, den 16.06. 2021 öffnen wir unsere Bücherei!

Dort dürfen sich dann wieder 3 BesucherInnen gleichzeitig aufhalten.

 Dabei gelten weiterhin die bisherigen Maßnahmen:
- Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den BesucherInnen.
- Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

- Desinfektion der Hände.

Es warten viele neue Bücher darauf, ausgeliehen zu werden!
Für jeden Geschmack und jedes Alter haben wir uns mit einer großen Auswahl an  aktuellem Lesefutter eingedeckt.

Kommen Sie vorbei! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

Für das BüchereiTeam Oki, Melanie Koch

        

Hirschgund
Situationsbericht Hirschgund

Alle bautechnischen Untersuchungen im Gebäude sind mittlerweile abgeschlossen. Vom Statiker Georg Rampf wurden alle Bauteile hinsichtlich der Tragfähigkeit und der Feuerwiderstandsklasse beurteilt. Diese Ergebnisse waren sehr positiv und besser als wir erwartet haben. Um die Maßnahmen und Abweichungen im Brandschutzkonzept begründen zu können, sind Erkenntnisse wie zum Beispiel die Anfahrtszeit der Feuerwehr erforderlich. Wichtig war auch wie lange es dauert, bis weiteres Löschwasser verfügbar ist. Die freiwillige Feuerwehr Sibratsgfäll hat sich bereit erklärt hierzu eine Übung durchzuführen. Das Szenario wurde von Feuerwehrkommandant Thomas Nussbaumer vorher festgelegt. Am Bach, oberhalb des Hauses, mussten von uns in einem Behältnis 25 Sandsäcke deponiert werden, die dort jetzt auch verbleiben. Angenommen wurde ein Vollbrand mit 8 verletzten Personen, die geborgen werden mussten. Um 19:47 Uhr wurde der Notruf abgesetzt. Bereits 9 Minuten später waren die ersten Feuerwehrleute vor Ort. Kurz danach traf des Tanklöschfahrzeug und der Land Rover ein.

Dieses geländegängige Fahrzeug fuhr hinterm Haus hoch, um Wasser aus dem Bach zu fördern. Nachdem das Löschwasser im Tankfahrzeug für den Erstangriff des Atemschutztrupps verbraucht war, wurde auch dieses Fahrzeug mit Wasser aus dem Bach versorgt. Die Förderleistung des Land Rovers beträgt beachtliche 1.6oo Liter/min.

Der Atemschutztrupp barg 5 Personen mit der Trage aus dem eingenebeltem 1. Stockwerk. 3 verletzte Personen wurden in einer Rettungswanne vom Balkon über eine Leiter abgelassen. Innerhalb kurzer Zeit war auch der Gastank in Schaum eingehüllt. Insgesamt war es eine sehr gelungene Übung, die wegen der Corona-Pandemie im kleinen Rahmen abgehalten wurde, was die Leistungsbereitschaft der 33 Sibratsgfäller Feuerwehrleute unter Beweis gestellt hat. Der Ablauf war sehr gut koordiniert und jeder wusste was zu tun ist. Anzumerken ist an dieser Stelle auch, dass von den insgesamt 434 Einwohnern in dieser Gemeinde 47 der aktiven Feuerwehr angehören. In der abschließenden Besprechung gab es nur einen Kritikpunkt von Alfons Bereuter, der die zu ruckartige Umlagerung der Verletzten von der Wanne auf die Trage ansprach. Die Brandschutzsachverständige Andrea Kneißl aus Kempten und Helmut Wörz als Stellvertreter der kath. Kirchengemeinde bedankten sich bei allen Feuerwehrleuten für die beeindruckende geübte Hilfeleistung, die wir hoffentlich nie im Ernstfall erleben müssen.

Architektin Renate Rampf hat die Planunterlagen entsprechend der bayerischen Bauordnung zur Einreichung über die Gemeinde Balderschwang fertiggestellt. Die Ausarbeitung des doch sehr komplexen und aufwendigen Brandschutzkonzeptes wird voraussichtlich bis Ende Juni 2o21 zur Prüfung an einen öffentlich rechtlich bestellten Sachverständigen weitergegeben. Von der Baurechtsbehörde, dem Landratsamt Oberallgäu, wird im Anschluss die Standsicherheit und die Erschließung (Zufahrt, Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitigung) geprüft. Voraussetzung natürlich ist das Einvernehmen der Gemeinde Balderschwang zum Bauantrag. Vorsichtig formuliert gehen wir davon aus, dass wir noch in diesem Jahr die Zusage für die weitere Nutzung des Hauses durch das Landratsamt Oberallgäu erhalten.



Die Kath. Kirchengemeinde Staig bietet für den Kath. Kindergarten St. Josef
ab September 2021

           eine FSJ-Stelle

Die Arbeitszeit beträgt 39,5 Std. und wird mit Taschengeld, Verpflegungskostenzuschuss und gegebenenfalls Fahrtkostenzuschuss vergütet.

Informationen zum Kindergarten und zum Arbeitsbereich erhalten Sie über die Kindergartenleitung Frau Brunotte-Kretz unter der Telefonnummer. 07346/2243. Über unseren Kindergarten und unser Team finden Sie Wissenswertes auf unserer Homepage unter www.kindergarten-staig.de.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Post an

Kath. Kindergarten St. Josef
Kirchstraße 9
89195 Staig

 

 

cura familia
Schnelle Hilfe für Familien in Not
… damit alles bestens weiterläuft

Sie können wegen Krankheit, Unfall, Schwangerschaft oder Entbindung Ihren Haushalt und Ihre Kinder nicht mehr versorgen? Wir helfen Ihnen mit Fachkräften aus Ihrer Region.  Die Kosten werden, abhängig vom Einsatzgrund, von der Kranken- oder Pflegekasse, Rentenversicherung, Berufsgenossenschaft oder dem Jugendamt übernommen.
Rufen Sie uns noch heute an. Wir besprechen mit Ihnen alle Möglichkeiten und helfen umgehend.
cura familia, Einsatzleitung:
Tanja Friedrich           Tel.: 0711-9791-4623
Barbara Rasokat        Tel.: 0711-9791-4625
Monika Waldmann    Tel.: 0711-9791-4624
Jahnstr. 30 in 70597 Stuttgart, e-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
Internet www.cura-familia.de

 


KATHOLISCHES DEKANAT EHINGEN/ULM

Diözese Rottenburg-Stuttgart       
Körperschaft öffentlichen Rechts
- Fachbereich Betriebsseelsorge            

Die Betriebsseelsorge Ulm, ein Fachdienst des Dekanats Ulm-Ehingen sucht zum 1. Oktober 2021 eine/n

Verwaltungsangestellte/n (m/w/d)
in Teilzeit mit 40% Stellenumfang in Ulm.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 16. Juni 2021 an:
Bischöfliches Ordinariat
Fachbereich Kirche und Arbeitswelt – Betriebsseelsorge
Bewerbungsverfahren Ulm
Postfach 70 01 37
70571 Stuttgart

oder an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – Betreff: Bewerbungsverfahren Ulm

Weitere Informationen zu dieser Stelle finden Sie unter: www.jobs.drs.de

oder bei

Betriebsseelsorgerin Susanne Hirschberger, Tel.: 0731.9206026
Betriebsseelsorge Ulm, Olgastr. 137, 89073 Ulm

KATHOLISCHES DEKANAT EHINGEN/ULM

Credo-Musik-Projekt „Ikonenlicht und Glockenklang“
Am Sonntag, 20. Juni, 14.30 Uhr erschließt Dr. Wolfgang Steffel in der Basilika St. Martin in Ulm-Wiblingen geistliche Musik von Arvo Pärt. Das Gebet mit ausgewählten eingespielten Hörbeispielen steht unter dem Leitwort „Ikonenlicht und Glockenklang“. Dies bezieht sich einerseits auf Pärts Hang zur orthodoxen Tradition und deutet andererseits seinen spezifischen, dem Läuten nachempfundenen Stil an, der durch schlichte Brechung von Dreiklängen entsteht und in eine Atmosphäre von Gebet und Kontemplation lockt. Der zeitgenössische Komponist aus Estland will mit einer einfachen Tonsprache ansprechen: „Es genügt, wenn ein einzelner Ton schön gespielt wird.“ Einbezogen werden die Berliner Messe, das Credo von 1968, in dem die Feindesliebe als Kerngedanke des Christentums besungen wird, die O-Antiphon zum Magnifikat „O Sophia“ mit deutschem Text über die Weisheit sowie kontemplative Passagen aus dem altslawischen Kanon Pokajanen. Anmeldungen zum Nachmittag im Credo-Musik-Projekt des kath. Dekanats Ehingen-Ulm sind unter Tel.: 0731/9206010 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erbeten.

Über das Wahrheitsverständnis im Glauben
Bei einem Online-Vortrag am Donnerstag, 24. Juni, 19 Uhr kreist Dr. Wolfgang Steffel im „Treffpunkt Christsein“ des Dekanats Ehingen-Ulm um die Wahrheit in Bibel und Theologie. „Nur was Gott aus sich selbst von sich zeigt und an Erkenntnismöglichkeiten in den Menschen legt, ermöglicht ein Erkennen Gottes“, so eine These. Wahrheit ist also Gnade! Ausgehend vom einfachen Wort „Amen“, das mit dem hebräischen Wort „Emeth“ (dt.: Wahrheit) verwandt ist, geht es um religiöse Wahrheiten im Kontext von Kultur, Zeit und Ewigkeit. Denn: Erst für den österlichen Lebensraum jenseits von Raum und Zeit ist Erkenntnis von Angesicht zu Angesicht verheißen. Inwiefern biblische Aussagen wahr sind und wie sich allmählich der Kanon der etablierten Evangelien und Briefe im Neuen Testament herauskristallisierte, wird ebenso skizziert wie die Inspiration des „Gotteswortes im Menschenwort“ sowie der vielschichtige Vorgang, bei dem sich aus den urchristlichen Bekenntnisformeln wie „Christus ist der Herr“ die ersten Glaubensbekenntnisse entwickelt haben. Einen Link bzw. eine Telefonnummer zum Mithören gibt es über Tel.: 0731/9206010 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

                                                                                                  

Das Pastoralteam:

Pfarrer Jochen Boos ▪ Telefon 3526 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pastoralreferent Stefan Lepre ▪ Telefon: 919254
Kindergartenbeauftragter Pastoral 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pfarrer Erwin Baumann ▪ Telefon: 923935 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pastoralreferentin Adelheid Bläsi ▪ Telefon: 921207 (Do. + Fr.)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Handy für seelsorgliche Anliegen: 0160 829663, Pfr. Boos oder Pfr. Baumann

Aktuelle Informationen unter www.st-martin-unterkirchberg.de und www.st-sebastian-oberkirchberg.de

Öffnungszeiten des Pfarrbüros:
Montag von 09.00-12.00 Uhr
Dienstag von 09.00 – 12.00 Uhr
Mittwoch von 09.00 – 12.00 Uhr, 15.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag von 10.00 – 12.00 Uhr

Telefon: 3526 - Fax: 8275
Pfarrbüro: Anna Schneider
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Terminabsprache St. Ida-Haus
Frau Brigitte Veith ▪ Telefon: 5963

ambulante Hospizgruppe Iller-Weihung 
Schulstraße 21, 89165 Regglisweiler
http://www.hospizgruppe-iw.de/
Öffentliche Sprechzeiten:
Montag und Mittwoch jeweils von 9-12 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung.
Für telefonische Beratungen und Trauerbegleitung erreichen Sie unsere Einsatzleitung
montags bis freitags von 9 – 17 Uhr unter Tel. 0174-2006689 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihren Besuch.

Drucken E-Mail

Pfarrbüro

Kirchweg 5
89171 Illerkirchberg

Telefon 07346 3526
Telefax 07346 8275

E-Mail: info[at]kirchen-illerkirchberg.de

Öffnungszeiten Pfarrbüro

Montag 09.00-12.00 Uhr
Dienstag 09.00-12.00 Uhr und
15.00-18.00 Uhr
Mittwoch 9.00-12.00 Uhr
Donnerstag 10.00-12.00 Uhr

Freitag geschlossen

Gottesdienste aktuell

Alle Gottesdienste auf einen Blick

finden Sie hier.engelchen